Ernährung ist seit Jahren ein großes Thema für mich. Ich liebe einfach leckeres Essen. ♥ 

Für mich ist „gutes Essen“ mehr als einfach nur „Nahrungsaufnahme“, es ist Genuss, Vielfalt, Leben.  Ganz nach dem Motto  „Man muss dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.“ (W. Churchill)

Was gibt es schöneres als etwas leckeres zu kochen und dies anschließend in aller Ruhe und mit großer Freude zu genießen, am besten in Gesellschaft eines lieben Menschen?

Lecker war aber irgendwann nicht mehr genug, ich wollte wissen wo meine Nahrung überhaupt her kommt, wie sie produziert wird, welche ökologischen und sozialen Faktoren dabei eine Rolle spielen. Ich begann auf Bio-Qualität und FairTrade-Proukte zu achten und kaufte fortan beim Biohof im Nachbardorf anstatt im Supermarkt oder Discounter. 

Vor einigen Wochen begann ich mich schließlich mit der veganen Ernährung auseinander zu setzen. 

Wie genau es dazu kam, weiß ich schon gar nicht mehr. Vielleicht lag es daran, dass „vegan“ sich momentan zum Trend-Thema in Deutschland entwickelt, nicht zuletzt durch angesagte Vegan-Köche wie Attila Hildmann oder Björn Moschinski, die immer öfter in den Medien auftauchen und ganz ohne erhobenen Zeigefinger die vegane Ernährung populär machen. 

Als ich vor ca. 2 Jahren erfuhr, dass mein Cousin nun vegan leben möchte, dachte ich „Oh Gott, das könnte ich nicht!“. Mein Fleischkonsum wurde zwar in den letzten Jahren stetig weniger und war bereits recht gering, aber z.B. auf Käse zu verzichten und mich fortan hauptsächlich von Blattsalaten und Grünkernbratlingen zu ernähren, konnte ich mir einfach nicht vorstellen. 

Tja, und nun? Nun habe ich mich einige Wochen mit veganer Ernährung beschäftigt, habe Berichte gelesen, Dokumentationen angesehen, mich durch Webseiten, Foren und Blogs geklickt, mir Kochbücher gekauft, einige Gerichte ausprobiert… und bin völlig von den Socken!!! Das schmeckt ja köstlich!!! Wieso hat mir denn niemand gesagt, dass vegan essen so lecker ist? Und was ist mit den Blattsalaten und Grünkernbratlingen geschehen? Wie ein kleines Kind auf Entdeckungsreise wühle ich mich derzeit durch die Rezepte und würde am liebsten alles auf ein mal ausprobieren. 

Ich habe schon immer gerne gekocht, aber diese ganzen köstlichen Gerichte versetzen mich in einen regelrechten Wahn, ich kann einfach nicht genug bekommen! Mir wird so langsam aber sicher klar, dass vegane Ernährung absolut nichts mit „sich zufrieden geben“ oder „sich einschränken“ zu tun hat, sondern für mich der Schlüssel zu etwas großartigem Neuen ist. Dabei gibt es neben den kulinarischen Genüssen positive „Begleiterscheinungen“ für Mensch, Tier und Umwelt quasi gratis dazu. 

Ich beginne ein neues Verständnis für Lebensmittel zu entwickeln, Gemüsesorten, welche ich noch nie zuvor verarbeitet habe, stehen nun auf meinem Speiseplan, ich entdecke so viele leckere Dinge und alles ist so einfach in der Zubereitung, so gesund und so lecker! Den Hauptgrund warum ich euch das alles erzähle könnt ihr auf dem Foto weiter unten betrachten: die aller aller aller leckersten Brownies, die ich in meinem ganzen bisherigen Leben gegessen habe! Super lecker ist eine Untertreibung, sie sind einfach traumhaft! Das Rezept dazu findet ihr auf dem Blog von Steffi Kochtrotz, welcher schon lange zu meinen Lieblingsblogs gehört. Ich hasse backen eigentlich, aber dieses Rezept war wirklich einfach und und das Ergebnis ist einfach unglaublich, ihr müsst das unbedingt ausprobieren! Ich war zugegeben etwas skeptisch was die Hauptzutat betraf (welche das ist, könnt ihr in dem Rezept nachlesen ;P) und machte daher vorsichtshalber erst mal die halbe Menge. Jetzt möchte ich am liebsten die DOPPELTE Menge gleich hinterher backen und jedem einen Brownie andrehen, der denkt vegane Ernährung bestehe nur aus Blattsalaten und Grünkernbratlingen.. 😀

Falls ihr für heute Abend noch einen TV-Tipp braucht, schaut euch doch mal die Reportage

„Was uns wirklich nährt“ an. Das dauert auch nur eine knappe ¾ Stunde und die ist wirklich gut investiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.